Kategorie-Filter

 

Aufgrund des geringen Wasserstandes bleibt das Gewässer im Interesse der Schonung des Fischbestandes ab dem 05.09.2019 bis auf weiteres für die Beanglung gesperrt.

Dies ist auch der Wunsch vieler Anglerinnen und Angler, welche uns die vergangenen Tage kontaktierten. Momentan sind leider keine größeren Niederschlagsmengen zu erwarten. Mit einer Entspannung der kritischen Wassersituation ist in nächster Zeit leider nicht zu rechnen.

Darum bitten wir um euer Verständnis für diese, sicherlich nachvollziehbare Entscheidung im Interesse unserer Fische.

Über die Freigabe zum Angeln werden wir natürlich informieren.

➡ Hier noch einige Informationen zum Speicher Dachwig. Grundsätzlich kann niemand mehr Wasser oder kühlere Temperaturen herbeizaubern. So war und ist in vielen Teilen Thüringens die Gewässersituation sehr angespannt.

Um ein größeres Fischsterben im Speicher Dachwig zu verhindern, wurden seitens der Geschäftsstelle des LAVT in den vergangenen Wochen folgende Initiativen durchgeführt:

– regelmäßige Kontrollen des Speichers Dachwig, speziell des Pegelstandes und der Wasserabgabemengen

– Gespräche mit der Thüringer Fernwasserversorgung – im Ergebnis reduzierte die Flussmeisterei Straußfurt die Wasserabgabe deutlich

– Gespräche mit der Geratal Agrar GmbH & Co. KG, welche, obwohl sie für die Beregnung selbst dringend Wasser benötigt, im Ergebnis ihre vertraglich zustehende Wassermenge nicht in vollem Umfang in Anspruch nahm

– aufgrund der hohen Temperaturen und der langen Sonnenscheinstunden (hohe Wasserverdunstung) spitzte sich die Lage dennoch weiter zu – erste tote Fische, vor allem Bleie, welche abgelesen und in der Tierkörperverwertung entsorgt werden mussten (ca. 400 kg)

– es fehlte an jeglichen Alternativen, da weder Frischwasser aus einem anderen Gewässer zur Verfügung steht, noch eine technische Belüftung möglich und sinnvoll gewesen wäre

– der Geschäftsführer des LAVT, selbst ausgebildeter Fischwirt und Diplomfischereiingenieur, veranlasste die letzte Option, die Kalkung des Gewässers mit Branntkalk, um die Sauerstoffsituation zu stabilisieren

– der dafür notwendige Kalk wird in Thüringen nur im Wünschdorfer Dolomitwerk produziert – also von Erfurt mit dem LKW nach Wünschdorf gefahren und die notwendige Kalkmenge besorgt

– zwischenzeitlich wurden die Anträge auf Genehmigung der Kalkung bei der Thüringer Fernwasserversorgung sowie bei der unteren Wasser- und Naturschutzbehörde Gotha gestellt – an einem Donnerstag bzw. Freitag letzte Woche eine sehr anspruchsvolle Zielstellung

– kurz bevor der Kalk Freitagmittag in Dachwig eintraf, lagen alle Genehmigungen vor

– auch ein spezielles Kalkboot mit Motorantrieb wurde kurzfristig organisiert und die notwendigen behördlichen Genehmigungen eingeholt (aufgrund des niedrigen Wasserstandes musste der Kalk später doch per Hand mit einem kleineren Boot ausgebracht werden)

– am Freitag, den 30.08.2019, wurde von 14.00 bis 20.00 Uhr die errechnete Menge Branntkalk auf dem Speicher Dachwig ausgebracht

– Samstag früh Kontrolle am Speicher Dachwig und die Anspannung der letzten Tage legte sich – keine weiteren Fischverluste und der Sauerstoffgehalt hatte sich in allen Wasserschichten deutlich verbessert

– Untersuchung der Wasserparameter durch die Thüringer Fernwasserversorgung, welche die positiven Sauerstoff- und pH-Werte bestätigte

– Vorerst konnte ein größeres Fischsterben durch die Initiativen des LAVT verhindert werden

Ein Problem ist leider geblieben, der sehr niedrige Wasserstand – die Situation für die Fische ist also nach wie vor kritisch!

Darum auch das Angelverbot für den Speicher Dachwig, um die Möglichkeit von weiteren Fischverlusten und den Stress für die Fische zu minimieren.

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an die Thüringer Fernwasserversorgung, die Fischzucht Vogel, das Wünschendorfer Dolomitwerk, die untere Wasser- und Naturschutzbehörde Gotha sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LAVT

Sehr geehrte Sportfreunde,

wir möchten Euch hiermit darüber informieren, daß aufgrund des sehr geringen Wasserstandes am Speicher Vieselbach weiterhin das Raubfischangeln nur mit Fetzenköder oder totem Köderfisch und nur mit einschenkligen Haken erlaubt ist.

Für Euer Verständnis vielen Dank und wir informieren Euch, sobald sich die Lage entspannt hat.

Euer Team von Rubys Anglertreff

Pünktlich zum Start in die neue Forellensaison ist ja nun auch endlich wieder ordentlich Wasser in die Flüsse gekommen. Wir haben passend zum Start eine große Auswahl an Forellenködern vorrätig. Angefangen bei Spinnern, Blinkern, Wobblern, Spoons, Fliegen und Spinnerbaits ist sicherlich für Jeden etwas dabei.

Wir freuen uns auf Euch und wünschen ein kräftiges Petri Heil für die kommende Saison!

Viele Grüße

Euer Anglertreff

Das Team von Rubys Anglertreff beglückwünscht den Gewinner des 100€ Gutscheines  in der Rubrik „Fang des Monats“ Jeffrey H. mit 143%!!!

 

Wir wünschen allen Teilnehmern für 2019 ein kräftiges Petri Heil!

Ab sofort sind bei uns die Gastkarten 2019 für den Erfuter Landesverband und die Saalekaskaden erhältlich!

Es ergeben sich hierfür einige Preisänderungen:

Erfurter Gewässerverbund:

Tageskarten: organisiert 12€, nicht organisiert 18€

3-Tages-Karten: organisiert  30€, nicht organisiert 45€

7-Tages-Karten: organisiert 42 €, nicht organisiert 64€

Jahreskarten: organisiert 179€, nicht organisiert 259€

Saalekaskaden:

Tageskarten: organisiert 14€, nicht organisiert 18€

3-Tages-Karten: organisiert 36€, nicht organisiert 48€

7-Tages-Karten: organisiert 46€, nicht organisiert 59€

Jahreskarten: organisiert 169€, nicht organisiert 269€

Liebe Kunden, Freunde und Interessierte,

an den beiden Montagen 24.12.2018 + 31.12.2018 haben wir veränderte Öffnungszeiten! Wir werden an beiden genannten Tagen von 9-12 Uhr den Laden für euch offen haben.

Wir wünschen euch allen eine besinnliche, ruhige und fröhliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!!!

Alles Liebe

Euer Team von Rubys Anglertreff

Es gibt ab sofort weitere Angeleinschränkung wegen der aktuellen Wetter- & Pegellage in LAVT-Gewässern.Es betrifft folgende Angelstrecke:

Gewässer 23: Speicher Vieselbach

Hier ist es ab sofort untersagt: das Spinnfischen, sowie die Verwendung eines dreischenkligen Hakens (Drilling)!

Das Angeln mit Fetzenködern oder totem Köderfisch mit einem einschenkligen Haken auf Aal, Zander oder Hecht ist nach wie vor erlaubt.

Grund hierfür ist die deutliche Verkleinerung des Wasserkörpers, sodass die Fische sehr dicht zusammen stehen. Es soll ausgeschlossen werden, dass ungewollt Fische gehakt oder verletzt werden. Sobald sich die Wasserverhältnisse normalisieren, wird die gesperrte Gewässerstrecke wieder zum Angeln freigegeben. Wir werden euch natürlich darüber auf dem Laufenden halten!

Euer Rubys Anglertreff

Liebe Anglerinnen und Angler, liebe Freunde und Bekannte,

so langsam aber sicher schlittern wir alle in die unaufhaltsame Weihnachtszeit. Der erste Advent ist nur noch wenige Tage entfernt. Und so wird es auch in diesem Jahr für uns alle hoffentlich ein fröhliches, vor allem aber ruhiges und gesundes Weihnachten geben. Doch dieses Glück teilen leider nicht alle…

So haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam mit anderen Unternehmen für das Kinderhospiz Mittelthüringen Spenden zu sammeln.

Das Kinder- und Jugendhospiz betreut unheilbar kranke Kinder und junge Erwachsene, sowie ihre Eltern. Dabei ist es viel mehr als ein Krankenhaus: Es ermöglicht den Rückzug vom oft zehrenden Pflegealltag; die Familien können gemeinsam ausschlafen, spazieren gehen, gemeinsam den Weihnachtsbaum schmücken oder Kraft beim ausgiebigen Kuscheln sammeln. Das Kinderhospiz möchte hier die so wichtigen Auszeiten und ein Stück geliebte Normalität schenken.

Das gesamte Team von Rubys Anglertreff bittet Euch von ganzem Herzen um eine Spende. Nur durch Eure Mithilfe kann die wichtige Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes sichergestellt werden. Eure Spende kommt selbstverständlich 1:1 den todkranken Kindern zugute.

Euer Team von

Rubys Anglertreff

Es gibt ab sofort weitere Angeleinschränkung wegen der aktuellen Wetter- & Pegellage in LAVT-Gewässern.Es betrifft folgende Angelstrecke:

Gewässer 1: Dachwig

Hier ist es ab sofort untersagt: das Bootsangeln, das Spinnfischen, sowie die Verwendung eines dreischenkligen Hakens (Drilling)!

Das Angeln mit Fetzenködern oder totem Köderfisch mit einem einschenkligen Haken auf Aal, Zander oder Hecht ist nach wie vor erlaubt.

Grund hierfür ist die deutliche Verkleinerung des Wasserkörpers, sodass die Fische sehr dicht zusammen stehen. Es soll ausgeschlossen werden, dass ungewollt Fische gehakt oder verletzt werden. Sobald sich die Wasserverhältnisse normalisieren, wird die gesperrte Gewässerstrecke wieder zum Angeln freigegeben. Wir werden euch natürlich darüber auf dem Laufenden halten!

Euer Rubys Anglertreff